Termin Informationen:

  • Mi
    30
    Nov
    2016

    politisches Abendbrot

    20 UhrCOPINH – Unnachgiebige Rebellion

    Stimmen des Widerstandes aus Mittelamerika

    COPINH – Unnachgiebige Rebellion

    30_11_COPINH_Honduras

    20:00 Uhr | Abendbrot
    20:30 Uhr | Politik

    Honduras gehöret weltweit für Menschenrechtsverteidiger*innen zu den gefährlichsten Ländern, es ist geprägt von einer zunehmenden Militarisierung, Korruption, Straflosigkeit und dem Ausverkauf des Landes. Kritsche soziale Bewegungen, die die Natur gegen die rücksichtslose Ausbeutung durch Megaprojekte verteidigen, werden mit Repressionen überzogen. Eine dieser energisch kämpfenden Organisationen ist COPINH.

    Der Zivile Rat der Basis- und indigenen Organisationen Honduras kämpft seit 23 Jahren, leistet Widerstand und baut Alternativen auf. COPINH ist eine indigene, anti-patriarchale, anti-neoliberale Organisation, die das Wohl der indigenen Gemeinden anstrebt. 200 Gemeinden aus sechs Departements sind in COPINH organisiert.

    Der Dokumentarfilm zeigt die Vielfalt der Kämpfe sowie den Mut und die würdevolle Rebellion von COPINH.

    Im Gespraech mit der Filmemacherin soll die Bruecke zu Deutschland gechlagen und gemeinsam nach Unterstuetzungs- und Handlungsmoeglichkeiten gesucht werden.

    plakat Sammelaktion kameras