nächste Veranstaltung


mehr ...

Image

VOKÜ

Ab dem 19. September gibt es wieder jeden Mittwoch ab 20 Uhr lecker, veganes Essen im JAZ.

Für unser Küchenteam brauchen wir dringend Verstärkung – Menschen, die uns regelmäßig oder auch nur ein oder zweimal im Monat beim Schnippeln, Kochen, bei der Essensausgabe und beim Saubermachen helfen können.

Dazu ist es nicht wichtig, dass du schon Erfahrung mit veganem Kochen hast, wichtig ist der Spaß und die Motivation. Gemeinsam probieren wir uns aus und lernen bei jeder Volxsküche dazu.

Wenn du Lust hast, Teil des Projektes zu werden und hinter die Kulissen zu schauen, dann komm dienstags um 19 Uhr zum JAZ-Plenum oder direkt mittwochs ab 15 Uhr in die Küche vom JAZ.

Warum ist uns die Volxsküche wichtig?

Von Anfang an fanden wir es wichtig, im JAZ einen Raum für leckeres und gemeinsames Essen zu bieten. Auch wenn sich die Besucherzahl, das Ambiente und die Gerichte verändert haben, ist es uns über viele Generation gelungen, die Volxsküche Dank vieler Helfer*innen am Leben zu halten.

Das Projekt ist darauf angelegt, das junge Menschen sich mit bewusster und gesunder Ernährung auseinandersetzen und kochen lernen, nicht nur für sich allein, sondern in der Gemeinschaft. Jeden Mittwoch zwischen 15 Uhr und 23 Uhr wirbeln sieben bis zwölf Personen in der JAZ-Küche, um für euch leckere Gerichte zu zaubern. Es gilt mindestens 2 (im besten Fall 3) Gänge auf den Tisch zu bringen. Und das Ganze mit frischen Zutaten vom Wochenmarkt so BIO wie möglich, regional und saisonal, versteht sich von selbst. Wir haben uns für die vegane Küche entschieden haben, um zu zeigen, dass man auch ohne tierische Produkte abwechslungsreich kochen kann.

Wir freuen uns über Eure Hilfe und Euren Besuch! ...denn wer kocht schon gern alleine?!

Euer JAZ-Team

Kontakt: vokue [at] jaz-rostock.de


Hallo liebe SpenderInnen,

wir möchten euch heute aus tiefstem Herzen ein fettes Danke zuzurufen!

Wir haben 2017 dank euch 1.395€ Spendengelder erhalten und diese auf unterschiedliche Projekte aufgeteilt, welche wir euch gerne kurz vorstellen möchten.

In Mexiko waren zu der Zeit des Erdbebens zwei unserer JAZ Mitglieder in zwei Organisationen tätig. Diesen beiden Organisationen haben wir Geld zukommen lassen, um Wasser und wichtige medizinische Utensilien kaufen zu können. Das Geld ging an: Partner Süedmexikos e.V. und …

Den Sea Watch e.V. haben wir unterstützt, damit sowohl Schiffe repariert werden können, sowie eine Grundversorgung zu ermöglichen. Wir hoffen, dass es dieses Projekt noch lange gibt um Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer zu bewahren.

Garasadah Records fährt jedes Jahr nach Nepal und bringt dort Geld in Waisenhäuser um Mieten und Essen zu bezahlen. Zudem bringen sie in die umliegenden Dörfer Schulmaterialien um den Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Auch für dieses Projekt haben wir Spenden gesammelt und diese weiter geleitet.

In der Gemeinschaftsunterkunft Bonhoefferstr. sind sehr viele Kinder zu Hause, welchen wir das Leben etwas kinderfreundlicher gestalten wollen. Für diesen Zweck haben wir Kinderspielzeug besorgt und auch die Sandkiste wieder mit Sand befüllt.

In der Gemeinschaftsunterkunft Satowerstr. findet jährlich ein Sommerfest statt, welches der Begegnung dienen soll um so Vorurteile abzubauen. Hier werden viele Aktionen durchgeführt, die sowohl Geld als auch Kraft kosten. 2017 haben wir uns vorwiegend der Finanzierung des Frauenzeltes angenommen.

Alle Projekte werden immer durch unsere Vereinsmitglieder begleitet/ durchgeführt und/oder organisiert und trotzdem könnten wir ohne die passenden finanziellen Mittel die Projekte gar nicht erst anfangen.

Wir sind froh, glücklich und auch ein kleines bisschen stolz, dass diese Gesellschaft doch nicht so egozentrisch ist, wie viele immer behaupten – und wir freuen uns, dass jede und jeder einzelne von euch dazu beigetragen hat, unsere Gesellschaft etwas lebenswerter zu machen.

Vielen Dank!
Eure JAZ Crew


25 Jahre Lichtenhagen

29.08.2017 Pressemitteilung: Lichtenhagen Gedenken „Gesellschaft“

Am 24.08.2017 hatten wir als JAZ e.V. die Gelegenheit den Rahmen für die Gedenksteineröffnung am Rosengarten zu gestalten. Dafür danken wir der Hansestadt Rostock und dem Kulturamt. Besonderen Dank möchten wir auch unserem Bürgerschaftspräsidenten Herrn Dr. Nietzsche aussprechen, für seine wärmenden und lobenden Worte unseren ehemaligen Mitgliedern und unseren aktuellen JAZ-Projekten gegenüber.

Wir hatten das Glück, diesen besonderen Tag mit über 500 Menschen teilen zu können und in unseren Augen ist dieser so verlaufen, wie wir es uns nur wünschen konnten. Eltern konnten sich mit ihren Kindern und Freunden den Erinnerungen und Erzählungen von Betroffenen und Zeitzeugen hingeben.

Der Höhepunkt war die Enthüllung der Stele und die damit verbundene symbolische Übergabe des Gedenkens an unsere nächste Generation. Für uns und viele andere war es kein Abschluss, sondern ein Neuanfang. Es wurde neue Kraft geschöpft, um mit Mut und Zuversicht in die Zukunft zu gehen.

Um den Erhalt des JAZ auch für eine zukünftige Generation sicherzustellen, haben wir gerade eine Anfrage an die Hansestadt gestellt. Das JAZ hat viele Projektanfragen, denen wir durch die Erwirtschaftung eines hohen Eigenanteils nicht nachkommen können. Ab September ist die Förderung des JAZ wieder Thema in der Rostocker Politik.

Damit es auch in Zukunft Räume und Treffpunkte für Solidarisierung und Träume gibt, wünschen wir uns Eure Unterstützung. Bitte verfolgt die Informationen auf unserer Homepage und in den sozialen Netzwerken. Bitte seid da und unterstützt das JAZ.

Solidarische Grüße
Eure JAZ Crew